Herzlich Willkommen bei XboxRacing.org.
Um an Timetrials oder Ligen teilzunehmen, sowie alle Bereiche des Forums anzuzeigen und selbst Beiträge erstellen zu können, musst Du Dich registrieren.
Die XR Community wünscht Dir viel Spaß und immer genug Sprit im Tank!

Board-Regeln

Die Regeln auf XboxRacing beschreiben die Bedingungen für den reibungslosen Ablauf, den Umgang miteinander und die Verantwortlichkeiten aller Mitglieder und Gäste.

  1. XR Forenregeln

    1. Die Regeln auf XR Community beschreiben die Bedingungen für den reibungslosen Ablauf, den Umgang miteinander und die Verantwortlichkeiten aller Mitglieder und Gäste.

      Forenregeln

      § 1 Geltungsbereich

      Für die Nutzung des Forums von https://forum.xboxracing.org (nachfolgend "Betreiber" genannt) gelten die folgenden Bedingungen.

      Die Nutzung des Forums ist nur zulässig, wenn Sie als Nutzer diese Nutzungsbedingungen sowie den Haftungsausschluss akzeptieren.

      § 2 Registrierung, Vertragsschluss und Vertragsgegenstand

      1. Voraussetzung für die Nutzung des Forums ist die Registrierung unter https://forum.xboxracing.org. Nach der Registrierung bekommen Sie eine Bestätigungsmail zur Verifizierung Ihrer Daten zugeschickt, mit der Sie Ihre Registrierung per Mausklick bestätigen können. Mit der Aktivierung Ihres Accounts durch den Betreiber kommt der unentgeltliche Foren-Nutzungsvertrag zustande (Vertragsschluss).

      2. Vertragsgegenstand ist die kostenlose Nutzung der Funktionen des Forums als Online-Kommunikationsplattform. Hierzu wird Ihnen als Nutzer ein „Account“ bereitgestellt, mit dem Sie Beiträge und Themen im Forum einstellen können.

      3. Es gibt grundsätzlich keinen Rechtsanspruch auf Freischaltung oder Teilnahme am Forum. Es gilt das uneingeschränkte Hausrecht des Betreibers.

      4. Ihr Foren-Account darf nur von Ihnen selbst genutzt werden. Ebenso sind Sie als Inhaber des Accounts für den Schutz vor dessen Missbrauch verantwortlich. Ihre Zugangsdaten sind daher vor dem Zugriff Dritter zu schützen. Die Verwendung von Markenrechtlich geschützten Worten und Internetadressen als Benutzername (Nickname) sind nicht erlaubt.

      5. Der Betreiber wird sich bemühen, den Dienst möglichst unterbrechungsfrei zum Abruf anzubieten. Auch bei aller Sorgfalt können Ausfallzeiten nicht ausgeschlossen werden, in denen die Webserver auf Grund von technischen oder sonstigen Problemen, die nicht im Einflussbereich vom Betreiber liegen (Verschulden Dritter, höhere Gewalt, Angriffe gegen die Infrastruktur durch Hacker etc.), über das Internet nicht abrufbar ist. Der Nutzer erkennt an, dass eine 100 prozentige Verfügbarkeit der Website technisch nicht zu realisieren ist.

      6. Der Betreiber behält sich das Recht vor, Inhalt und Struktur der Plattform sowie die dazugehörigen Benutzeroberflächen zu ändern und zu erweitern, wenn hierdurch die Zweckerfüllung des mit dem Nutzer geschlossenen Vertrags nicht oder nicht unerheblich beeinträchtigt wird. Der Betreiber wird die Nutzer entsprechend über die Änderungen informieren.

      7. Sinn und Zweck des Forums ist ein an die Öffentlichkeit gerichteter "Markt der Meinungen". Es soll daher unter den Nutzern ein friedlicher und respektvoller Umgang ohne beleidigende Anfeindungen gepflegt werden. Hierbei ist auch jegliche Form von Fremdenhass oder verfassungsfeindlicher Gesinnung unerwünscht.

      § 3 Pflichten als Foren-Nutzer

      1. Als Nutzer verpflichten Sie sich, dass Sie keine Beiträge veröffentlichen werden, die gegen diese Regeln, die guten Sitten oder sonst gegen geltendes deutsches Recht verstoßen. Es ist Ihnen insbesondere untersagt:
      beleidigende oder unwahre Inhalte zu veröffentlichen
      Spam über das System an andere Nutzer zu versenden
      gesetzlich, insbesondere durch das Urheber- und Markenrecht, geschützte Inhalte ohne Berechtigung zu verwenden
      Ihr Thema mehrfach im Forum einzustellen (Verbot von Doppelpostings)
      Sogenanntes "pushen" von Themen und Beiträgen, indem neue Beiträge erstellt werden, die nur dem Zweck dienen, das Thema in der Auflistung wieder weiter oben zu positionieren
      Presseartikel Dritter ohne Zustimmung des Urhebers und Nennung der jeweiligen Quelle im Forum zu veröffentlichen
      Werbung im Forum ohne ausdrückliche schriftliche Genehmigung durch den Betreiber zu betreiben. Homepage-URLs und Adress- bzw. Kontaktdaten dürfen nur im Benutzer-Profil des Forums veröffentlicht werden.

      2. Als Nutzer verpflichten Sie sich, vor der Veröffentlichung Ihrer Beiträge und Themen diese daraufhin zu überprüfen, ob diese Angaben enthalten, die Sie nicht veröffentlichen möchten. Ihre Beiträge und Themen können in Suchmaschinen erfasst und damit weltweit zugreifbar werden. Ein Anspruch auf Löschung oder Korrektur solcher Suchmaschineneinträge gegenüber dem Betreiber ist ausgeschlossen.

      3. Beim Verstoß, insbesondere gegen die zuvor genannten Regeln § 3 Abs. 1 und 2, kann der Betreiber unabhängig von einer Kündigung, auch die folgenden Sanktionen gegen den Nutzer verhängen:
      Löschung oder Abänderung von Inhalten, die der Nutzer eingestellt hat
      Ausspruch einer Abmahnung
      Sperrung des Zugangs zum Forum

      4. Der Betreiber ist auch berechtigt, Ihnen als Nutzer den Zugang zur Online-Plattform zu sperren, falls ein hinreichender Verdacht besteht, dass Sie gegen diese Nutzungsbedingungen verstoßen haben. Sie können diese Maßnahmen abwenden, wenn Sie den Verdacht durch Vorlage geeigneter Nachweise auf eigene Kosten ausräumen.

      5. Sollten Dritte oder andere Nutzer den Betreiber wegen möglicher Rechtsverstöße in Anspruch nehmen, die a) aus den von Ihnen als Nutzer eingestellten Inhalten resultieren und/oder b) aus der Nutzung der Dienste des Betreibers durch Sie als Nutzer entstehen, verpflichten Sie sich als Nutzer, den Betreiber von jeglichen Ansprüchen, einschließlich Schadensersatzansprüchen, freizustellen und dem Betreiber die Kosten zu ersetzen, die diesem wegen der möglichen Rechtsverletzung entstehen. Der Betreiber wird insbesondere von den Kosten der notwendigen Rechtsverteidigung freigestellt. Der Betreiber ist berechtigt, hierfür von Ihnen als Nutzer einen angemessenen Vorschuss zu fordern. Als Nutzer sind Sie verpflichtet, den Betreiber nach Treu und Glauben mit Informationen und Unterlagen bei der Rechtsverteidigung gegenüber Dritten zu unterstützen. Alle weitergehenden Rechte sowie Schadensersatzansprüche des Betreibers bleiben unberührt. Wenn Sie als Nutzer die mögliche Rechtsverletzung nicht zu vertreten haben, bestehen die zuvor genannten Pflichten nicht.

      § 4 Übertragung von Nutzungsrechten

      1. Das Urheberrecht für Ihre Themen und Beiträge, soweit diese urheberrechtsschutzfähig sind, verbleibt grundsätzlich bei Ihnen als Nutzer. Sie räumen dem Betreiber jedoch mit Einstellung eines Themas oder Beitrags das Recht ein, das Thema oder den Beitrag dauerhaft auf seinen Webseiten vorzuhalten. Zudem hat der Betreiber das Recht, Ihre Themen und Beiträge zu löschen, zu bearbeiten, zu verschieben oder zu schließen.

      2. Die zuvor genannten Nutzungsrechte bleiben auch im Falle einer Kündigung bzw. Sperrung des Foren-Accounts bestehen.

      3. Die Nutzung der Inhalte dieses Webangebotes, wenn auch nur teilweise, ist nur mit vollständiger Nennung der Quelle in Form eines eindeutigen Links und der ausdrücklichen Zustimmung des jeweiligen Erstellers zulässig. Dies betrifft insbesondere Newsartikel, HowTo's, Anleitungen, Downloadangebote sowie foreninterne Ankündigungen. Eine kommerzielle Nutzung der Inhalte von https://forum.xboxracing.org ist ausdrücklich untersagt.

      § 5 Haftungsbeschränkung

      1. Der Betreiber des Forums übernimmt keinerlei Gewähr für die im Forum eingestellten Inhalte, insbesondere nicht für deren Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität.

      2. Der Betreiber haftet für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit sowie bei Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf. Der Betreiber haftet unter Begrenzung auf Ersatz des bei Vertragsschluss vorhersehbaren vertragstypischen Schadens für solche Schäden, die auf einer leicht fahrlässigen Verletzung von wesentlichen Vertragspflichten durch ihn oder eines seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Bei leicht fahrlässiger Verletzung von Nebenpflichten, die keine wesentlichen Vertragspflichten sind, haftet der Betreiber nicht. Die Haftung für Schäden, die in den Schutzbereich einer vom Betreiber gegebenen Garantie oder Zusicherung fallen sowie die Haftung für Ansprüche aufgrund des Produkthaftungsgesetzes und Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit bleibt hiervon unberührt.

      § 6 Laufzeit / Beendigung des Vertrags

      1. Diese Vereinbarung wird auf unbestimmte Zeit geschlossen.

      2. Beide Parteien können diese Vereinbarung ohne Einhaltung einer Frist kündigen.

      3. Der Betreiber ist nach Beendigung dieses Foren-Nutzungsvertrags berechtigt, den Zugang des Nutzers zu sperren. Der Betreiber ist berechtigt aber nicht verpflichtet, im Falle der Beendigung die von Ihnen als Nutzer erstellten Inhalte zu löschen. Ein Anspruch von Ihnen als Nutzers auf Überlassung der erstellten Inhalte wird ausgeschlossen. #
  2. Allgemeine Rennregeln

    1. Grundsätzlich gilt ein fairer Umgang miteinander. Es versteht sich von selbst, dass keine Cheats genutzt werden dürfen.

      Hier die allgemeinen Regeln zu Rennspielen. Diese werden durch die Regeln in der jeweiligen Liga ergänzt.

      Anmeldungen zu Rennen sind bis 30 Minuten vor Start des Qualifyings möglich, danach wird die Anmeldephase geschlossen.

      Die Lobby wird nur für die Anzahl der Mitspieler geöffnet, die sich zum Rennen angemeldet haben. Somit sind beitretende Freunde ausgeschlossen.

      Die Lobby wird durch die Rennleitung eröffnet, sofern ein Mitglied der Rennleitung am Rennen teilnimmt.
      Sonst eröffnet die Lobby der Spieler, der in der Anmeldeliste oben steht. Sollte dieser aus Performancegründen nicht die Lobby hosten können, so übernimmt dies der zweite Spieler der Liste, usw.

      Es ist Aufgrund der Kommunikation während eines Rennens verpflichtend am Sprachchat teilzunehmen. Bis 16 Personen in einer Party, über 16 Personen bei Skype.
      Sollte eine Teilnahme am Sprachchat von einem User nicht gewollt sein, so kann er vom Rennen ausgeschlossen werden.

      Gewertet wird nach dem FIA Punktesystem:
      1. Platz: 25 Punkte
      2. Platz: 18 Punkte
      3. Platz: 15 Punkte
      4. Platz: 12 Punkte
      5. Platz: 10 Punkte
      6. Platz: 8 Punkte
      7. Platz: 6 Punkte
      8. Platz: 4 Punkte
      9. Platz: 2 Punkte
      10. Platz: 1 Punkt

      1. Fahrvorschriften und Verhaltensregeln:

      1-1.
      Es gelten die im Rennsport üblichen anerkannten Grundsätze und Verhaltensregeln. Es ist mit Fairness und Übersicht zu agieren. Unfälle und
      Kollisionen sind mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln zu vermeiden - auch dann, wenn ein Fehlverhalten eines anderen Teilnehmers
      unmittelbar ersichtlich ist.

      Gentlemen Agreement:
      Sollte ein Fahrer einen anderen drehen oder von der Strecke drängen und sich dadurch einen Vorteil verschaffen, sollte er diesen Vorteil an den Fahrer zurückgeben, d.h. er muss an geeigneter Stelle den Geschädigten innerhalb einer Runde wieder passieren lassen.
      Erwartet wird (trotz allen Ehrgeizes) ein respektvoller und rücksichtsvoller Umgang der Fahrer untereinander.
      Beschimpfungen oder Beleidigungen anderer Fahrer werden hier nicht toleriert und umgehend sanktioniert (bis hin zum Ligaausschluss). Meinungsverschiedenheiten werden auf sachlicher Basis ausgetragen und nicht auf persönlicher Ebene.

      1-2. Back on the Track:
      Fahrer, die von der Strecke abkommen, dürfen nur so wieder auf die Strecke fahren, dass andere Teilnehmer dadurch nicht gefährdet oder behindert werden.
      Dies hat in möglichst spitzem Winkel zur Fahrbahn und - sofern möglich - abseits der Ideallinie zu geschehen. Fahrzeuge auf der Strecke haben immer Vorrang.
      Ein zurücksetzen auf die Strecke über das Menü ist nicht erlaubt. Es muss aus eigener Kraft auf die Strecke gefahren werden.

      1-3. Beschädigte/verunfallte Fahrzeuge:
      Verunfallte Fahrzeuge, beschädigte Fahrzeuge, durch technischen Defekt oder Spritmangel ausgefallene Fahrzeuge, haben unverzüglich die Strecke zu räumen oder wenn möglich, sofort, abseits der Ideallinie die Box anzusteuern.

      1-4. Zweikampf:
      Im Zweikampf ist die Linie des Gegners zu jeder Zeit zu respektieren.
      Hat ein Fahrer es geschafft, sich gleichberechtigt neben einem anderen zu positionieren, so haben beide ihre Linie zu halten.
      Gleichberechtigt sind die Fahrer in der Regel, wenn sich beide Fahrzeuge auf gleicher Höhe befinden bzw. sie sich mindestens zur Hälfte überlappen.
      Zur Verteidigung der eigenen Position ist es gestattet, die sogenannte Kampflinie zu fahren.
      Vor Kurven ist ein einmaliger Linienwechsel zulässig; ein zweiter ausschließlich dann, wenn für den Gegner ausgeschlossen ist, dabei seinerseits zu einem Linienwechsel oder außerordentlichen Bremsmanöver gezwungen zu werden.
      Ein mehrfaches Wechseln der Linie, um den Gegner zu blockieren, ist untersagt.
      Die Rennleitung behält sich das Recht vor, ein Vergehen diesbezüglich zu bestrafen.

      1-5. Überrundungen:
      Bei Überrundungen hat der Fahrer des vorausfahrenden Fahrzeuges dem Überrundenden an geeigneter Stelle Platz (Kurvenausfahrt, Gerade) zu machen und die Geschwindigkeit angemessen leicht zu verringern.
      Abrupte Bremsmanöver sind untersagt. Der Fahrer hat darauf zu achten, dass seine Absicht unmissverständlich erkannt werden kann und dass der Überholende ohne jede Behinderung vorbeifahren kann.
      Der Überholende hat seinerseits die Pflicht mit Vorsicht zu agieren.
      Da das Überrunden nicht immer sofort und an jeder Stelle möglich ist, sollte er dem zu Überrundenden nicht zu knapp auffahren und nicht mehr als den Umständen entsprechend bedrängen und sein Vorhaben durch Lichthupe ankündigen.

      1-6. Zurückrunden:
      Wenn ein schneller überrundeter Fahrer versucht sich zurückzurunden, sollte ihm das aus Fairnessgründen auch gestattet werden, unnötige Kämpfe sind zu vermeiden.

      1-7. Boxenstopps:
      In der Boxengasse hat der fließende Verkehr Vorrang gegenüber Fahrzeugen am Boxenplatz und in der Garage. Fahrzeuge, die aus der Box kommen, dürfen die Strecke erst nach dem Ende der durchgezogenen weißen/gelben Linie, welche die verlängerte Boxenausfahrt markiert, in voller Breite beanspruchen. Es ist mit dem gesamten Wagen innerhalb dieser Verlängerung zu bleiben. Ein überfahren der weißen Linie wird bei eingelegtem
      Protest mit Punktabzug geahndet. Das vortäuschen von Boxenstopps, d.h. Richtung Boxeneinfahrt fahren und kurz vor der Box auf die Strecke
      zurückkehren, ist untersagt.

      1-7.1. Boxenstoppflicht:
      In jedem Rennen gilt eine Boxenstoppflicht und beträgt einen Stop in der Boxengasse. Beim Boxenstopp ist dann ein Reifenwechsel pflicht. Nachtanken kann, ist aber kein Muss.
      Je nach Veranstaltung kann sich die Anzahl der Plichtstops verändern, dies wird dann in dem entsprechenden Event bekanntgegeben, sollte dies
      nicht genannt werden bleibt es bei der minimal Anzahl von einem Boxenstop. Jeder Fahrer hat den anderen mitzuteilen, wenn er in die Boxengasse einfährt.

      1-8. Flaggen:
      Die Flaggen sind auf jeden Fall zu beachten!

      1-8.1. Blaue Flaggen:
      Das Ignorieren von blauen Flaggen wird bestraft. Bekommt ein Fahrer 3 mal hintereinander von dem selben Fahrzeug eine blaue Flagge gezeigt, ist die Rennleitung umgehend zu informieren.

      1-9. Gelbphase:
      Sobald eine Gelbphase herrscht, ist absolutes Überholverbot und die Geschwindigkeit ist angemessen anzupassen.
      Ist auf der Strecke ein Unfall passiert, herrscht im entsprechenden Streckenabschnitt gelb, verringert ein Fahrer seine Geschwindigkeit "nicht" wird der entsprechende Fahrer bestraft. Die Unfallstelle sollte Vorsichtig und Umsichtig passiert werden.

      1-10. Qualifikation:
      Die Länge der Qualifikation beträgt 30 Minuten (Nordschleife 60 Minuten). Es besteht keine Rundenbegrenzung.
      Während der Qualifikation gilt OPTION-Verbot!!!
      Das bedeutet, dass ein Fahrer nicht mit der OPTION-Taste von der Strecke in die Box wechseln darf.
      Sollte trotz OPTION-Verbot in die Box gewechselt werden darf das Fahrzeug in der laufenden Qualifikation die Box nicht mehr verlassen.
      Innerhalb der Boxengasse ist der Einsatz der OPTION-Taste erlaubt.
      Fahrzeuge, die sich auf einer "Hotlap" befinden, müssen wenn möglich das Licht anschalten!
      Die Startaufstellung erfolgt nach den in der Qualifikation erzielten Rundenzeiten.

      1-11. Disconnect:
      Ein Neustart der Lobby während des Rennens erfolgt ausschließlich aufgrund technischer Probleme oder beim Vorliegen eines Massendisconnects.
      Ein Neustart lediglich aufgrund eines großen Unfalls zu Rennbeginn findet nicht statt.
      Die Rennleitung behält es sich allerdings vor, aus wichtigen Beweggründen einen Neustart der Lobby durchzuführen. Den Anweisungen der Rennleitung ist umgehend Folge zu leisten.

      1-12. Cutten:
      - Definition: "Cutten" ist das überfahren der Markierungslinien, die links und rechts den Streckenrand markieren, mit mehr als 2 Reifen, wodurch sich Zeitvorteile im Zehntelsekundenbereich ergeben.
      Wer sich auf seinen Runden Zeitvorteile durch Cutten oder Positionsvorteile durch das Verlassen der Strecke verschafft, wird mit entsprechenden Strafen belegt. Im Rennen werden den Umständen entsprechende Punktestrafen vergeben, sofern der Rennleitung ein (Protest) gemeldeter Fall bekannt wird.
      Grundsätzlich wird von der entsprechenden Fairness der Teilnehmer ausgegangen, ihre Rennen auf und nicht neben der Strecke zu fahren und zu gewinnen.
      Das mutwillige und/oder absichtliche "Abkürzen" von ganzen Streckenpassagen oder Kurven hingegen fällt nicht unter "Cutten". Im Rennen bekannt gewordene Vorfälle führen zu entsprechend höheren Punktestrafen, bis hin zum Ausschluss (DQ) aus dem Wertungslauf.
      Die Rennleitung verfolgt auch Vorfälle die beim Sichten des Replays nach dem Rennen zufällig auffallen.

      2. Strafenkatalog
      2-1. Die Rennleitung behält es sich vor, falls Fahrer aus diziplinären Gründen auffallen, dies der Ligaleitung zu melden.
      2-2. Bei Streiteren oder Dikussionen wegen einer Kollision wird dies nach dem Rennen besprochen. Es ist und bleibt ein Spiel, es gibt hier nichts zu gewinnen, außer dem Spass. Und es soll allen Spass machen.

      3. Salvatorische Klausel:
      Das vorliegende Regelwerk kann durch die Rennleitung auch während eines Events geändert werden, wenn sich beim laufenden Event Änderungen als
      sinnvoll oder gar notwendig herausstellen. #
  3. Project CARS 2 GT3 Regelerweiterung

    1. 1. Modus, Punktevergabe und Ablauf eines Rennabends

      1-1. Ablauf eines Rennabends:
      Beginn des Events: 20:30Uhr
      Qualifying 10 Minuten
      Pause 5 Minuten
      Quali-/Sprintrennen 20 Minuten
      Pause 10 Minuten
      Hauptrennen 60 Minuten

      1-2. Punktevergabe:
      Es werden für Sprint- und Hauptrennen folgende Punkte vergeben:
      Punkte Qualirennen/Sprintrennen:
      8
      6
      4
      3
      2
      1

      Punkte Hauptrennen:
      25
      18
      15
      12
      10
      9
      6
      4
      2
      1

      2. Regeln

      Es gelten die allgemeinen Rennregeln, zuzüglich folgender Änderungen und Anmerkungen:

      2-1. Fahrhilfen:
      Real (alle Fahrhilfen, die das jeweilige Fahrzeug auch in der Realität besitzt, werden zugelassen – bei GT3 i.d.R. ABS + Traktionskontrolle)

      2-2.Kameraperspektive:
      freie Wahl

      2-3. Ideallinie:
      Deaktiviert

      2-4. Fahrzeugauswahl:
      Die Fahrzeug- und Lackierungsauswahl erfolgt mit dem Release des Ligascripts über eben jenes. Die Anmeldung zu einer Liga ist erst mit der Fahrzeugwahl abgeschlossen.

      2-5. Fahrzeugwechsel:
      Nach dem 6. Rennen

      2-6. Streichergebnis:
      Das Rennwochenende, an dem ihr die wenigsten Punkte eingefahren habt, wird gestrichen.

      2-7. Wetter:
      Wird wie gehabt mittels unseres Wettergenerators ermittelt und 2 Wochen vor Beginn eines Rennabends bekanntgegeben. Dennoch werden wir nicht bei "zufälligem" Wetter fahren, sondern behalten uns das Recht vor, nur realitätsnahes GT3-Wetter in Betracht zu ziehen.

      2-8. Strafen und Vorfälle:
      Strafen werden laut dem GT3 Strafenkatalog ausgesprochen. Der Strafenkatalog wird in Kürze veröffentlicht.
      Rennvorfälle können im Ticketsystem gemeldet werden: viewforum.php?f=152

      2-9. Neustart eines Rennens:
      Ein Neustart der Lobby während des Rennens erfolgt ausschließlich aufgrund technischer Probleme. "Unfälle" sind keine technischen Probleme. Die Rennleitung behält es sich allerdings vor, aus wichtigen Beweggründen einen Neustart der Lobby durchzuführen.

      2-10. Start eines Rennabends/Verspätungen:
      Ein Rennabend beginnt um 20:30Uhr, auf Verspätungen einzelner Teilnehmer wird keine Rücksicht genommen. Sollte es zu technischen Problemen kommen, liegt es im Ermessen der Admins den Startzeitpunkt zu verschieben oder das Rennen abzubrechen. Sollte ein Teilnehmer bis zum Start des Rennabends nicht in der Lobby sein, ist mit einer Strafe gemäß dem Strafenkatalog zu rechnen.

      2-11. Kommunikation:
      Während eines Rennabends ist die Anwesenheit im Party-Chat Pflicht. Im Verlauf eines Rennens ist die Kommunikation darüber hinaus zu minimieren und auf Diskussionen zu verzichten. Bitte beschränkt euch auf Ankündigungen von Überrundungen, Ansagen wie "ich bin links von dir" oder ähnliches, um die Konzentration der anderen nicht unnötig zu stören.

      2-12. Überrundungen:
      Anstehende Überrundungen sind dem vorausfahrenden Fahrer frühzeitig anzukünden. Sobald der Überrundende weit genug auf den Vorausfahrenden aufgeschlossen hat, sollte der zu Überrundende das sich nähernde Fahrzeug zügig aber kontrolliert vorbeilassen. Dazu sollte langsamere Fahrer auf der Ideallinie bleiben und die Geschwindigkeit angemessen verringern. Waghalsige Manöver sind zu unterlassen. Sollte sich der zu Überrundende in einem direkten Zweikampf befinden, so hat die Überrundung Vorrang.

      Salvatorische Klausel: Das vorliegende Regelwerk kann durch die Rennleitung auch während eines Events geändert werden, wenn sich beim laufenden Event Änderungen als sinnvoll oder gar notwendig herausstellen. #