Herzlich Willkommen bei XboxRacing.org.
Um an Timetrials oder Ligen teilzunehmen, sowie alle Bereiche des Forums anzuzeigen und selbst Beiträge erstellen zu können, musst Du Dich registrieren.
Die XR Community wünscht Dir viel Spaß und immer genug Sprit im Tank!

[PC2] XR Langstreckenmeisterschaft 2018 - 24h von Portimao

Rennevents und Rennabende von der Community für die Community.
Maxi25Hsv
Neu im Forum
Neu im Forum
Beiträge: 3
Registriert: Mi 4. Apr 2018, 20:08
Wohnort: dörfles-esbach
Xbox Gamertag: Maxi25Hsv
Gefällt mir erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

So 29. Apr 2018, 01:25

das rennen wahr einfach mega geil wiederhole bedarf
:clap: :clap:

JocSei73
Rennanwärter
Rennanwärter
Beiträge: 199
Registriert: Do 20. Okt 2016, 08:33
Wohnort: Rastatt
Xbox Gamertag: JocSei73
Steuerung: Wheel
Hat sich bedankt: 227 Mal
Gefällt mir erhalten: 187 Mal
Kontaktdaten:

So 29. Apr 2018, 08:52

...da hat Maxi allerdings Recht. Ich hatte ja nicht wirklich daran geglaubt, dass das Rennen mangels Beteiligung überhaupt stattfindet, wurde aber eines Besseren belehrt... Tatsächlich haben sich sieben unerschrockene Fahrer in Portugal eingefunden um die 24h von Portimao in Angriff zu nehmen. Mit Mercedes-Benz, Audi, McLaren, Porsche und Lamborghini waren die aktuell besten GT3's gemeldet... Das Qualifying nutzte ich mangels Training zum EInstellen eines Rennsetups und war dann daher mit vollem Tank unterwegs. So richtig entscheidend ist der Startplatz bei maximal 16 Fahrern und in unserem Fall 7 bei einem Langstreckenrennen sowieso nicht. Die Boxenstrategie hatte ich auch noch schnell festgelegt, was mich am Ende wertvolle Sekunden kosten sollte....
Das Rennen begann wie immer mit der Einführungsrunde und startete pünktlich um 15Uhr... gleich in der ersten Kurve tauschte ich etwas Lack mit Karls McLaren aus, was aber außer ein 1% Aero-Schaden nicht weiter dramatisch war. Was sich aber dann entwickelte, war so nicht vorhersehbar... Mit Mojo im Lambo setzte sich ein mir bis dato unbekannter Fahrer an die Spitze des Feldes gefolgt von Seppel, Mitch, Karl und mir im Abstand von weniger als 5s.. :o und so ging das bis zu den ersten Boxenstopps nach ungefähr der Hälfte des Rennens... Jeder kleinste Fahrfehler wurde mit einem Platzverlust bestraft... Und so konnte ich mich sogar eine Zeit lang an die Spitze des Feldes setzten. Die beiden Porsche hatten in Portimao das Nachsehen und verloren recht bald denn Anschluss zur Spitze, nutzten aber das Rennen zum Test verschiedener Reifen und Motoreneinstellungen....
Wie anfangs erwähnt, hätte ich mich doch mehr mit der Boxenstrategie befassen sollen. Denn mit meinen gewählten Einstellungen und nur einem geplanten Boxenstopp konnte ich den am Ende bis 25% angewachsenen Motorschaden nicht beheben lassen... und auch die Reifen waren nicht optimal mit Luft befüllt, sodass ich in der kalten portugiesischen Nacht den Anschluß an die Spitze nicht mehr halten konnte, obwohl Seppel nach seinem Boxenstopp gerade noch so vor mir auf die Strecke kam. Der Abstand von 0,4s auf Seppel und 8,5s zu Mitch hinter mir drehte sich innerhalb einer Runde... und bald musste ich auch den giftgrünen Lambo von Mitch passieren lassen. Er hatte sich wohl intensiver mit den Temperaturen bei Nacht auseinandergesetzt und hatte deutlich mehr Grip.... Selten habe ich so sehr den Sonnenaufgang herbei gesehnt.... Denn mit den ersten Sonnenstrahlen verbesserte sich auch der Grip meiner Reifen von Runde zu Runde und ich brachte meinen R8 nach 24h auf Platz 3 ins Ziel... Glückwunsch an Mitch, der wie ein Uhrwerk seine Runden abspulte und mit seinem Sieg den Vorsprung in der Gesamtwertung weiter ausbauen konnte! Vielen Dank auch an alle anderen Fahrer für den fairen, anstrengenden und dennoch unterhaltsamen Rennabend!!! Wir sehen uns am 09. Juni 2018 in Imola... :D

XR Mitch9003
Ligamanager
Ligamanager
Beiträge: 1224
Registriert: Do 28. Mai 2015, 13:00
Xbox Gamertag: XR Mitch9003
Steuerung: Wheel
Hat sich bedankt: 546 Mal
Gefällt mir erhalten: 663 Mal
Kontaktdaten:

So 29. Apr 2018, 13:06

Hallo zusammen,

erstmal vielen Dank für die Glückwünsche.

Die Qualifikation lief etwas schleppend an, aber dann konnte ich doch noch eine ganz gute Zeit setzen. Seppel war 20 Tausendstel schneller, also versuchte ich es nochmal aber ich kam nicht mehr dran. Danach bin ich dann nochmal mit vollem Tank rausgefahren um schon mal die ersten Runden und auch einen Start zu üben.

Die Einführungsrunde lief gut und auf der Start/Zielgeraden, die einem mit 80km/h wirklich ewig lang vorkommt ging es zum Start des Rennens. Blick stets nach links auf Seppel und seinen AMG und wann er das Rennen freigibt. Dann ging es los und meine Reaktion war ganz ok, also konnten wir direkt davon schießen. Leider kam Seppel nicht besonders gut aus der dritten Kurve raus und ich konnte nicht vorbeifahren. So hing ich da kurz fest und der kleine Fehler war schon genug um Mojo (Daniel) die Gelegenheit zu bieten vorbeizuziehen. Das tat er dann auch. An Beiden vorbei und auf P1, wenn ich mich richtig erinnere. Wir sortierten uns wieder ein und es startete eine richtig geile Verfolgungsjagd. Größtenteils zu fünft innerhalb von 5 Sekunden war schon wirklich cool. Wie Jochen bereits schrieb, wurde jeder Fehler direkt bestraft. Andererseits konnte sich derjenige der gerade an der Spitze war auch nie richtig absetzen, also blieben wir dicht beisammen und rotierten dabei nur die Positionen. Nach einer knappen Stunde Rennzeit gab es dann einen Unfall in einer der letzten Kurven. Jemand drehte sich weg und der Rest konnte durch den geringen Abstand nicht mehr ausweichen. Ich und Seppel, zu dem Zeitpunkt P4 und P5 konnten aus der Situation profitieren und kamen auf P1 und P2 raus.

Ich hatte aber einen Aero-Schaden vorne und bin dann ein paar Runden weiter in die Box. Vollgetankt, repariert und mit frischen Reifen ging es wieder raus. Irgendjemand erwähnte, dass er keine Reifen wechseln brauchte. Da machte ich mir kurz Sorgen, ob ich die richtige Entscheidung getroffen habe. Meine Reifen waren eigentlich auch noch ok. Ich hatte so um die 10-15% Verschleiß. Nach meinen Stopp war ich dann auf P3 hinter Jochen mit einer Runde Rückstand. Ich konnte wesentlich schneller fahren als er aber kam nicht vorbei. Zum Glück fuhr er dann nach 2 Runden in die Box und ich hatte freie Fahrt. Sein Stopp war dann etwas kürzer und er kam vor mir raus. Eine Runde später fuhr auch Seppel rein und kam vor Jochen raus.

Ich weiß nicht mehr genau, wie ich dann wieder auf P1 gelandet bin aber es ist passiert. :auto-swerve:

Da habe ich dann auch den Partychat abgeschaltet, weil ich mich dann konzentrieren wollte.

Ab ca 50 Minuten Restzeit fing dann bei mir die Spritrechnerei an. Ich kam immer nur auf ein sehr knappes Ergebnis. Zu dem Zeitpunkt hatte ich 6 Sekunden Vorsprung auf P2 (Seppel). Also keine Zeit für einen Boxenstopp. Ich war dann hin und her gerissen zwischen pushen und Sprit sparen. Ich konnte mich nicht wirklich entscheiden, bis Seppel zu seinem Pech und meinem Glück ein Problem hatte und der Vorsprung auf 14 Sekunden wuchs. Als er dann ein paar Runden später nochmal Zeit verlor und ich 23 Sekunden Vorsprung hatte bin ich komplett auf Sprit sparen umgestiegen. Habe schon bei der ersten LED vom Motec hochgeschaltet und konnte so 0,2 Liter pro Runde sparen und mit weniger als 2 Litern Restsprit über die Ziellinie fahren.

War ein wirklich tolles Rennen :) Vielen Dank an alle Teilnehmer. Cool, dass alle durchgehalten haben

Benutzeravatar
MojoJojo
Boxenluder
Boxenluder
Beiträge: 52
Registriert: Di 25. Jul 2017, 15:22
Wohnort: Thüringen
Xbox Gamertag: Prince MojoJojo
Steuerung: Wheel
Hat sich bedankt: 25 Mal
Gefällt mir erhalten: 28 Mal
Kontaktdaten:

Mi 9. Mai 2018, 13:04

Hi :)

Etwas spät, aber besser als nie will auch ich wie versprochen meinen Senf dazu geben.

Ich beschäftige mich noch nicht lange mit dem Thema Simracing und habe auch erst dieses Jahr angefangen Motorsport zu verfolgen. Daher war es für mich eine wirklich große Hürde an einem 2,5h Rennen teilzunehmen. Mein Ziel war es zunächst einfach nur ohne großartige Kollateralschäden in die Ziellinie zu kommen. Ich hatte mich in der vorherigen Woche mit der Strecke vertraut gemacht und hatte mich dann im Qualifying, zu meiner Überraschung, auf den 3. Platz vorgearbeitet.

Der fliegende Start war für mich neu, aber es hatte alles reibungslos geklappt, da jeder sich an die Regeln gehalten hat und alle schön, bis zum eigentlichen Start, in Ihrer Position geblieben sind.
Wie schon erwähnt bin ich schon früh im Rennen auf der Pole gelandet und konnte mich auch relativ lange dort halten.
So langsam ging dann die Sonne unter und ich wollte meinen ersten Boxenstopp hinter mich bringen. Doch als ich die Box verlassen hatte, fuhr zu meinem Entsetzen der Wagen alleine die nächste Runde und ich hatte keine Kontrolle. Zwei Boxenstopps später und auf dem letzten Platz hatte ich herausgefunden, dass ich aus Versehen einen Fahrerwechsel zugelassen hatte und somit der KI die Kontrolle übergeben hatte. Sehr, sehr ärgerlich :oops: .... Aber naja. Somit ging ich nach diesem Fehler aufs Ganze und tankte den Wagen bis zum Anschlag voll, zog die harten Schlappen drauf und hoffte, dass ich damit durch das restliche Rennen kommen würde.
In der Nacht hatte ich dann freies Feld und somit konnte ich kontinuierlich gute Zeiten fahren. Langsam kämpfte ich mich im Feld weiter vor. Die Sonne ging auf und ich musste zusehen, dass ich mit dem restlichen Sprit durch das Rennen komme, ohne noch ein weiteres mal in die Box zu müssen.
Letztendlich rutschte ich mit total abgenutzten Reifen und 2 Liter Benzin im Tank durch die Ziellinie und hatte es auf den 5. Platz geschafft.

Man war ich nach dem Rennen fertig, aber auch happy. Noch nie bin ich mit solch abgenutzten Reifen unterwegs gewesen, musste derart mit dem Sprit wirtschaften und hatte so ein tolles Rennen. Auch wenn der Unfall (oben erwähnt) auf meine Kappe geht, :roll: haben alle Verständnis gezeigt. Dieses Rennen war für mich eine sehr tolle und bereichernde Erfahrung in meiner "Karriere" als Fahrer.

Doch ohne die Community wäre es nur halb so gut geworden. Der Chat war total angenehm und es wurde einem immer geholfen. Sei es beim Setup oder bei der einen oder anderen dummen Frage. Und auch nach dem Rennen blieben viele in der Leitung und wir unterhielten uns noch lange über das Geschehene während das ein oder andere Bier floss.

Es war ein toller Abend und ich freue mich auf das nächste Rennen.

Danke an Alle!!! Es macht einfach sehr, sehr viel Spaß :)


PS: Ich wünsche euch einen feuchtfröhlichen Männertag! :beer:

Antworten

Zurück zu „Rennevents“

  • Information
  • Wer ist online?

    Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast